Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Stuttgart

IG Metall Verwaltungsstelle Stuttgart

IG Metall

Betriebsratswahl in Sindelfingen

Vorschaubild

06.03.2018 Vorläufiges Ergebnis der Betriebsratswahlen der Daimler AG am Standort Sindelfingen: IG Metall gewinnt 46 von 59 Betriebsratsmandaten.

Die Beschäftigten der Daimler AG am Standort Sindelfingen haben am 1., 2. und 5. März einen neuen Betriebsrat gewählt. Die Stimmen wurden heute ausgezählt.

Von den 40.042 wahlberechtigten Beschäftigten haben sich 23.014 (57,5 %) an der Betriebsratswahl 2018 beteiligt. Die IG Metall gewinnt 46 von 59 Betriebsratsmandaten. Damit hat die IG Metall-Fraktion weiter eine klare Mehrheit im Betriebsratsgremium. Die Zahl der Betriebsratsmandate ist insgesamt aufgrund der größeren Anzahl von Wahlberechtigten am Standort um zwei Mandate gestiegen (von 57 auf 59 Sitze).

Ergun Lümali, Betriebsratsvorsitzender am Standort Sindelfingen und Listenführer der IG Metall:
"Wir danken allen Beschäftigten, die an der Wahl teilgenommen und damit gezeigt haben, wie wichtig ihnen demokratische Prozesse und eine gute Interessenvertretung sind. Wir bedanken uns natürlich insbesondere bei unseren Wählern, die der Liste der IG Metall ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Wir nehmen den Auftrag der Belegschaft gerne an. Gestärkt durch dieses Ergebnis packen wir zuversichtlich die vor uns liegenden Aufgaben an."

Der Betriebsrat wird alle vier Jahre zwischen dem 1. März und dem 31. Mai gewählt. In ihrer Funktion vertreten die Betriebsräte die Interessen der Beschäftigten gegenüber der Unternehmensleitung. Sie sind Kontrollinstanz und Sprachrohr sowie Berater und Ansprechpartner der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wahlberechtigt für die Betriebsratswahlen sind alle Beschäftigten, die keine leitenden Angestellten sind und die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Zeitarbeitnehmer dürfen ebenfalls wählen, wenn sie länger als drei Monate im Betrieb eingesetzt sind. Verschiedene Gruppierungen - Gewerkschaften oder auch betriebliche Interessengruppen - stellen sich mit ihren Vorschlagslisten zur Wahl. Die Wählerinnen und Wähler können ihre Stimme einer dieser Listen geben. Die Anzahl der Stimmen, die auf eine Liste entfallen, entscheidet, wie sich der Betriebsrat am Standort zusammensetzt. Die Zahl der zu wählenden Betriebsratsmitglieder hängt von der Größe des jeweiligen Betriebes ab. Nach der Wahl nehmen die Betriebsräte ihre Arbeit auf, bilden Ausschüsse und entsenden Mitglieder in den Gesamt- beziehungsweise den Konzernbetriebsrat.

Letzte Änderung: 06.03.2018

Adresse:

IG Metall Stuttgart | Theodor-Heuss-Straße 2 | D-70174 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 16278-0 | Telefax: +49 (711) 16278-49 | E-Mail: